phoolblog

null eins meins

phoolblog autor

Mein Name ist Henning Jödden und ich mache was mit Computern. Hier versuche ich Satire.

erich

Es reicht! Ab jetzt mach ich’s wie Erich und ziehe über jeden her, der mich nervt. Mein Opa hieß übrigens auch Erich, aber der war cool.
Der konnte Schach spielen - und wer das kann, der kann ja kein totaler Raketenotto sein oder? Blöd wäre, wenn dieser Erich auch Schach spielen konnte, aber das führt hier zu weit…
Ich weiß nämlich zu wenig über diesen Erich. Ich weiß nur, dass der gut abledern konnte,  nie Schuld war und dafür beklatscht wurde.

Also wer nervt heute?

Ich

Fangen wir mit etwas einfachem an. Ich nerve. Ab jetzt.

Hitler

emohitler

Hitler nervt doch wirklich jeden oder? Der sah so gut aus als er jung war.. und dann so ein Auftritt. Was für ein Tölpel!
Ich verharmlose? Ja, aber das muss so. Ich verharmlose weil ich es mir leisten kann. Weil ich ja weiß, dass der jeden nervt, entschuldigt: genervt hat. Heute nervt der aber immer weniger Menschen. Warum? Ich mein’ der hat doch nur rumstümpert. Von Anfang an, nur stümperhaftes rumgepöhle. Kopfballkerzen am Mittelkreis. Wie kann der nicht nerven?
Vielleicht wegen dem Scharisma. Bevor das jetzt einer googelt: Halt! Der hatte ja schon was.. der junge Hitler. Pervitine chiq. Vor allem in Schwarz-Weiß - und die müssen den ja damals alle nur in Schwarz-Weiß gesehen haben, die Deutschen.
Ob der Ami den Hitler schon damals in Farbe gesehen hat? Oder der Churchill? Die wussten ja irgendwie gleich, dass der nervt, die Angelsachsen. Die Sachsen sind z.B. keine echten Angelsachsen. Die wissen nicht, dass der nervt, aber die sehen halt auch nur Schwarz-Weiß.
“Sexy shit this lad on the podium, Ronny.”, “Oh I like his voice too.”. Nervt.

ISIS

toyota

Endlich sind wir in der Gegenwart. Hau ab mit Hitler, interessiert nen Toten. ISIS is the new Hitler. ISIS nervt for real! Das stimmt - aber eben nicht hier, sondern irgendwo in der Wüste, wo eh alle Kopftuch oder Laken mit Löcher tragen. Nur eben nicht irgendwann in Schwarz-Weiß, sondern Heute. Die Ideologie ist im Kern dieselbe: die anderen plattmachen. Methodik, Gründlichkeit und Systematik? Da hätten noch nicht mal Schweden, Schweizer oder der Vatikan so derbe abgeliefert wie Deutschland. Aber ISIS hat jetzt Facebook.
Einigen wir uns auf Unvergleichbar. Andere Zeit. Aber ISIS nervt trotzdem - nur anders halt. ISIS nervt meine Generation. Am meisten ja in der arabischen Welt, aber auch hier. Also nicht nur meine Generation, sondern die Menschen und die Welt in der ich lebe plus meiner Generation. ISIS nervt alle. Und Heute. Quasi jetzt. Aber eben nicht hier in der Südstadt. Ach Mann! Hätten mir trotzdem fast den Urlaub versaut. Die nerven.

Telekom


Das ist persönlich. Es ist mein Text und die Telekom nervt. Der Grund warum ich mich als erstes genannt habe ist, dass ich meine SIM Karte verloren habe. Ich nerve eben am liebsten mich selbst. Um nun diese Karte sperren zu lassen, muss ich einen Account eröffnen. Das macht Spaß auf einem der fortschrittlichsten Handcomputer der Welt. Am Strand. Hoppsassa Tirallala. Durch das Online-Formular.
Mit dem Account muss ich eine Mobilnummer verknüpfen. Ich erhalte in wenigen Minuten einen Freischaltcode per SM… S.. … neiin! Aber safety first. Möchte ich, dass jeder, der ein WAP-fähiges Telefon besitzt meine Karte sperren kann?
Möchte ich nicht. Davor kommt Kant. Ich erdulde es. Aber es nervt. Wie bei Demokratie.

Demokratie

democracy

Nervt eigentlich nicht, aber doch. Man muss so viel Zeit haben für Demokratie. Laaaaaangweilig. Und Erdulden können. Das nervt.
Aber Zeit ist auch sowas… “Zeit vergeht, wenn die Entropie zunimmt” hat mir Harald Lesch mal erklärt, “Die Unordnung nimmt zu”, “Die Natur strebt nach maximaler Unordnung”. Physikalisch irgendwie. Als Beispiel kam dann glaube ich ein Furzballon, dessen Inneres ganz dringend quietschend nach Draußen musste. Gas. Verschiedene Systeme. Physikalisch irgendwie.
Wie kriegt der das mit “Zeit” in Verbindung?
“Mit der Zeit wird alles unordentlicher”. Das ist doch auch ein griffiger Satz. Passt auf jedes Plakat und alle Eltern sind gleich mit im Boot. So funktioniert Demokratie. “Richtig”, sagen da viele und scharen sich unter dein Plakat. Von der “post-fact” zur “useless-fact” World. Ich bin dabei.

Ich war gerade im Libanon. Da ist auch Demokatie. Aber so richtig. Die warten da schon seit fast 3 Jahren auf eine Regierung, aber es ist immernoch eine Demokratie. Die haben Zeit und die Unordnung nimmt zu. Täglich.
Die Jordanier, die haben einen König. Da ist es aber immer gleich unordentlich und Zeit vergeht auch in Jordanien, nur langsamer. Ich widerlege hiermit Harald Lesch.
Hier in Deutschland halten wir immer schön Ordnung, bis wir wieder schön Unordnung machen können. Auf Ketten. Zum Glück haben wir aber eine ziemlich stabile Demokratie. Da muss sich schon ein besorgter auf dem belebten Bio-Marktplatz von Bautzen in die Luft sprengen. Dann werden die Libanesen aber Augen machen - Yalla! Guck an die Deutschen, yanni. You need any advice?

Gute Nacht

Auf ein Wort